Kindertagesstätte Strombergwichtel

Was bisher geschah…

1951 In der Nieskyer Straße wird in einem kleinen Gebäude der Kindergarten mit einer gemischten Gruppe eingerichtet.
1968 Inzwischen gibt es zwei Gruppenräume mit einer Kapazität von insgesamt 30 Plätzen. Dennoch müssen sieben Weißenberger Kinder in Begleitung eines Elternteils in den Kindergarten nach Gröditz gebracht werden.
1970 Zeitungsausschnitt: „Für die kleinen Bürger der Stadt wurde in mehrmonatiger Arbeit im Rahmen der volkswirtschaftlichen Masseninitiative der Kindergarten völlig um- und ausgebaut. In 3400 Stunden schufen hier die Mütter und Väter gemeinsam mit Bauleuten und Handwerkern der Stadt eine allen Anforderungen gerecht werdende Kindertagesstätte. Der bisher geschaffene Wert beläuft sich auf 35000 Mark. Für das kommende Jahr ist der Ausbau des Dachgeschosses vorgesehen, und nach Fertigstellung dieses Vorhabens finden dann 60 Kinder darin Unterkunft.“ Vorläufige Kapazität 40 Kinder.
1971 Das obere Stockwerk wird mit Hilfe der Eltern ausgebaut, sodass weitere 20 Kinder aufgenommen werden können.
1980 Der Schlafraum wird zum Gruppenzimmer umfunktioniert. In 4 Gruppen werden jetzt 72 Kinder betreut.
1981/82 Der Rat des Kreises stellt 50000 Mark für die Erweiterung der Einrichtung zur Verfügung. Mit großen Schwierigkeiten wird auf dem felsigen Untergrund mit einem Kompressor Stein um Stein gelockert und die Baugrube in mühevoller Kleinarbeit ausgehoben. Die gelösten Felsstücke werden von Eltern, Schülern und Erzieherinnen in Eimer gelesen und mit einem Förderband aus der Baugrube transportiert. Ende 1982 ist endlich die Tiefe des Kellers erreicht.
1984 Im Herbst wird das Dach vom Anbau gedeckt.
1985/86/87 Der Neubau wird mit dem Altbau verbunden und alle dazugehörigen Arbeiten werden erledigt.
1988 Sieben Jahre hat es vom ersten Spatenstich bis zum letzten Hammerschlag gedauert. Nun können unsere Kinder den Anbau endlich in Besitz nehmen.
1989 Gleich im Anschluss wurde der Altbau saniert und der Spielplatz erweitert.
1993 Der Kindergarten wird zu einer Kindertagesstätte umgewandelt. Ab jetzt können Kinder schon ab einem Jahr unsere Einrichtung besuchen.
1996 Mit fleißigen Helfern wird unsere Kita verschönert. Die Fassade wird neu gestrichen, der Kelleraufgang bekommt ein neues Geländer und ein neuer Kletterturm mit Rutsche wird aufgestellt.
2002 Im Dachgeschoss des Altbaus finden Sanierungsarbeiten statt. 65 Kinder werden in 4 Gruppen betreut. Darunter sind 8 Krippen- und 4 Integrativkinder.
2004 Unser Hartplatz wird neu gepflastert und im Dachgeschoss bekommen wir einen neuen Waschraum.
2005 Mit Hilfe von Fördermitteln wird ein weiterer Waschraum modernisiert.
2006 Der Krippenbereich wird renoviert und auch der dritte Waschraum bekommt seine Totalsanierung. Die Treppe ins Obergeschoss wird erneuert, einige Fenster und Türen ausgewechselt und Jalousien an der Südseite angebracht. „Unser Kindergarten feiert sein 55-jähriges Bestehen und einen Namen möchten wir ihm dieses Jahr geben. Die - Strombergwichtel wollen wir nun sein, deshalb laden wir am Tag der offenen Tür zum feiern ein.“
2007 Für die Krippenkinder wird im Garten ein abgegrenzter Bereich angelegt. Ebenso wurde an der Kellertreppe ein neues Geländer angebracht. Unsere Kita ist schön! Entsprechend unseren Möglichkeiten haben wir immer etwas renoviert und verbessert. Ein großes Problem ist das Dach und laut Bedarfsplanung auch unsere Kapazität. Es fehlen Krippenplätze. Im Oktober 2009 sagt das Land Sachsen Fördermittel zu und der vollständige Um – und Ausbau der Kita zum Wichtelhaus kann geplant werden.
2010 Die Strombergwichtel ziehen nach Buchholz in die ehemalige Grundschule, um unserer Kita eine Totalsanierung zu ermöglichen.
2011 Das Wichtelhaus wächst und unser Spielplatz wird auch neu gestaltet. Die Sparkasse unterstützt uns dabei mit 25 000 €. Am 13. Dezember 2011 können wir in unser frisch saniertes und erweitertes Wichtelhaus einziehen.
2013 Im März rücken die Bauarbeiter wieder an und beginnen unser zweites Wichtelhaus zu bauen. Am 22. Mai feierten wir Richtfest. Unser Garten bekommt im Juli eine Kräuterspirale und einen Sinnespfad.
2014 Im Juni wird der Anbau fertig und unsere ABC- Wichtel ziehen in ihr neues Domizil ein.